Neue Spielgerät eingeweiht

Köbe Naturpark eine Ruheoase in Penig

Carolin Förster und Susan Köhler kommen gern mit ihren Kindern in den Naturpark Köbe. "Hier ist es sehr entspannt, die Kinder können spielen und sogar die Tiere mit Futter aus den Automaten füttern. Wir nutzen die Zeit um in aller Ruhe zu quatschen", stellen die Mütter fest und sind besonders begeistert über die kostenlose Nutzung des Areals. Immer im Gepäck dabei einen kleinen Imbiss und Getränke zur Stärkung. Jetzt warten die Kinder Béla, Jonas, Anton und János schon ungeduldig auf die Freigabe des neuen Spielgerätes, da stand letzte Woche noch ein Absperrzaun. Die alte Kletterkombination mit Rutsche war marode und wurde durch Mitarbeiter des Bauhofes abgebaut. Die neue Spielkombination wurde vom Förderverein Naturpark Köbe mittels Spendengelder gekauft. Über viele Jahre wurde Geld für ein neues Wirtschaftsgebäude gesammelt. "Da mittlerweile eine andere Lösung dafür gefunden wurde, kann nun das Geld für andere Projekte benutzt werden, wie das neue Spielgerät", so Vereinschef Daniel Just.