Neue Strategien für Agrar-Reststoffe im Test

Forschung Landkreis Mittelsachsen in Kooperation mit Vietnam

neue-strategien-fuer-agrar-reststoffe-im-test
Reisanbau in Vietnam: Was idyllisch anmutet, ist oft mit negativen Folgen für die Natur verbunden. Foto: Ulli Schubert  Foto: Ulli Schubert

Freiberg. Vor allem bei der Verarbeitung von Reis und Zuckerrohr fallen im asiatischen Raum jährlich große Mengen an Reststoffen an. Diese werden meist nicht weiterverwertet, sondern gelagert oder verbrannt. Im deutsch-vietnamesischen Kooperationsprojekt "BioMatUse" untersuchen Wissenschaftler des Instituts für Thermische Verfahrenstechnik, Umwelt- und Naturstoffverfahrenstechnik (ITUN) der TU Bergakademie Freiberg die Verwendung von Reisspelzen, Reisstroh und Bagasse als Reststoff der Zuckerrohrverarbeitung.

Vielversprechende Ergebnisse

"Diese Reststoffe bereiten wir gezielt mit verfahrenstechnischen Methoden auf und verarbeiten sie zu drei unterschiedlichen Produkten", erklärt Dr. Volker Herdegen vom ITUN. Das sind zum einen Bodenverbesserungsstoffe zur Aufwertung von kargen Böden sowie Aktivkokse zur Gas- oder Wasserreinigung und zum anderen spezielle Fasermatten zum Schutz vor Bodenerosion, welche aktuell auf dem Universitätsgelände im Freilandversuch getestet werden. Die ersten Ergebnisse seien sehr vielversprechend.

Partner werfen Blick auf Projektentwicklung

Wie die erfolgreiche Begrünung mit Hilfe der Erosionsschutzmatten an der Baustelle des Wissenschaftskorridors in Freiberg aussieht, schauten sich jüngst auch die vietnamesischen Projektpartner in Freiberg an. Die Vertreter der Forschungseinrichtungen der Vietnam Academy of Agricultural Sciences, der Hanoi University of Science and Technology sowie des Zuckerherstellers Lam Son Sugar Joint Stock Corporation aus der Region Thanh Hoa besuchten zudem die weiteren deutschen Projektpartner.

Im Rahmen einer Beratung mit dem mittelsächsischen Landrat Matthias Damm und Vertretern des GIZEF wurden außerdem der aktuelle Projektstand und Möglichkeiten einer weiteren Zusammenarbeit besprochen.