• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Neue Tafel erinnert an Glockengießer-Familie Hilliger in Freiberg

Enthüllung Glockenenthusiasten machen Familientradition sichtbar

Freiberg. 

Freiberg. Freiberg ist eine traditionsreiche Stadt, das weiß inzwischen jedes Kind. Und mit der Gründung des Hilliger-Vereins Ende 2014 soll die bedeutende Glockengießertradition der Familie Hilliger in Freiberg wieder lebendig gemacht werden. So haben die Vereinsmitglieder unter Vorsitz von Volker Haupt inzwischen nicht nur Glocken nach historischem Vorbild mit verschiedenen Experten und Partnern neu gegossen. Seit letzter Woche ziert das Hilliger-Haus an der Waisenhausstraße 7 (Ecke Petriplatz) eine Kunstgußtafel mit der Inschrift "In Erinnerung an die Glocken- und Stückgiesserfamilie Hilliger".

Hilligers haben Stadt geprägt

Darauf verewigt ist auch das Wappen der Familie Hilliger, der stehende Bär mit Tastzirkel. Dieses Wappen wurde am 26. November 1521 durch Albrecht von Brandenburg verliehen und ziert noch heute die Hausecke. Neues und Wissenswertes kann man immer wieder bei einem Spaziergang durch Freiberg finden, auch Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger ist immer wieder freudig überrascht, was man alles noch finden kann. Auf der Internetseite des Vereins www.hilliger.org oder im aktuellen Flyer sind sieben Hilliger-Orte in Freiberg sichtbar gemacht.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!