• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Neue Terrasse für mehr Kundenkomfort

neubau Edeka Fiedler in Niederbobritzsch noch attraktiver

Niederbobritzsch. 

Niederbobritzsch. Die alte "Wagenburg" vor dem Edeka-Markt Fiedler in Niederbobritzsch sah geraume Zeit nicht mehr wirklich schön aus. Hier, wo die Kunden die Einkaufswagen holen und wieder abstellen, musste etwas getan werden. So sagte sich Marktleiter Stephan Fiedler und schritt in diesem Jahr zur Tat.

Der alte Bau verschwand und stattdessen errichtete man einen hübschen Unterstand aus Holz, wo nun auch die Fahrräder abgestellt werden können. "Die Ständer dafür waren vorher am Eingang des Parkplatzes zu finden", so Fiedler. "Dort waren sie im Weg und außerdem ungeschützt dem Wetter ausgeliefert."

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Nun kommt noch ein zweiter Vorteil hinzu, nämlich der, dass Kunden hier im Trockenen ihre eingekauften Waren in die Taschen packen können. Doch hatte Stephan Fiedler gleich eine weitere Idee. Warum sollte nicht das Dach des neuen Unterstandes ebenfalls genutzt werden können?, fragte er sich.

Die Bäckerei Sauer, die im Vorraum des Edeka-Marktes eine Filiale betreibt, zeigte sich der Idee, dort eine Terrasse zu schaffen, auf der Kunden in Ruhe einen Kaffee trinken und ein Stück Kuchen essen können, aufgeschlossen. Gesagt, getan. Zunächst brachte man eine neue Seitentür an, durch welche auf die Terrasse gegangen werden kann. Außerdem trug man einen soliden Belag auf.

In der vergangenen Woche nun brachte die Firma Metallbau Hering ein Geländer an, und so ist es ab sofort möglich, bei schönem Wetter an diesem Ort noch ein wenig zu entspannen und zu genießen. Edeka Fiedler in Niederbobritzsch ist damit um einen weiteren Anziehungspunkt reicher geworden.



Prospekte