Neue Wanderausstellung zum Thema Nachhaltigkeit

Ausstellung "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Freiberg. 

Freiberg. Der Freiberger Agenda 21 e. V. hat die diesjährige sächsische Landesausstellung zum Thema "Bildung für nachhaltige Entwicklung" vorgestellt. Aus ganz Sachsen wurden Bildungsprojekte zusammengestellt, welche unterschiedlicher nicht sein könnten - von einem Recyclingprojekt an einer Schule im vogtländischen Plauen bis zur Umweltbildungsstelle Wolf in der Lausitz und von der Fairtrade Town Markkleeberg bis zu einem Waldkindergarten im erzgebirgischen Lößnitz. Uns ist eine ausgewogene Ausstellung gelungen, mit inspirierenden Menschen die inspirierende Projekte umsetzen," so Kurator Christian Mädler.

Auch der Träger des Freiwilligen Ökologischen Jahres, die Grüne Aktion Sachsen aus Freiberg, sowie die Schülerpartnerschaft der Brand-Erbisdorfer AG Nepal, sind unter den Exponaten.

Am Montag, den 21. September, findet die Vernissage im Freiberger Kinopolis statt. Ab 16 Uhr können Interessierte an der Veranstaltung teilnehmen, bei der die Ausstellung vorgestellt wird. Im Anschluss wird um 17.30 Uhr der Film "2040 - Wir retten die Welt!" gezeigt, indem es um dringende Maßnahmen geht, den Planeten für künftige Generationen zu erhalten. Die Ausstellung kann noch bis zum 5. Oktober während der Öffnungszeiten des Kinopolis besichtigt werden. Anschließend geht sie durch ganz Sachsen auf Wanderschaft.