Neuer Archivstandort in Mittweida eröffnet

neuer-archivstandort-in-mittweida-eroeffnet
Foto: Andrea Funke

Mittweida. Im Kreisarchiv Mittweida wurden mehr als 6000 laufende Meter Archivgut unter anderem Bücher, Akten und Kartenmaterial aus den Standorten Hainichen und Döbeln zusammengeführt. Zudem wurde dadurch eine Entlastung für das Archiv in Freiberg geschaffen.

"Notwendig wurde dies unter anderem, weil das Gebäude in Hainichen, aber auch die Archivierungs-und Arbeitsbedingungen in Döbeln nicht mehr den baulichen und archivfachlichen Standards entsprachen", erläuterte Landrat Matthias Damm (im Foto) bei der Eröffnung letzte Woche. In mehreren Bau-Etappen wurde am Landratsamt Außenstelle Mittweida, das als Kino-Vorführ- und Hörsaal genutzte Objekt der damaligen SED-Bezirksparteischule zu einem modernen Archiv um- und ausgebaut.