Neuer Kantor ist im Dienst

Kirche Martin Müller (31) tritt die Nachfolge von Johannes Baldauf an

In den evangelischen Kirchgemeinden von Oberlungwitz und Gersdorf hat Martin Müller das Kantorenamt übernommen. Er tritt die Nachfolge vom Johannes Baldauf an, der nach Limbach-Oberfrohna gewechselt ist. Müller wurde der Gemeinde bereits vorgestellt und arbeitet sich in seine Aufgaben ein. "Ich lerne die verschiedene Chöre und Gruppen jetzt erst einmal kennen", sagt der 31-Jährige, der zusammen mit seiner Partnerin in die Kantorenwohnung neben der Oberlungwitzer St.-Martins-Kirche eingezogen ist. Verantwortlich ist er nun für die Chöre, Posaunenspieler und verschiedene musikalische Angebote für den Nachwuchs. Wenn er beim sonntäglichen Gottesdienst auf der Orgel in Oberlungwitz spielt, ist das nicht ganz einfach. Denn die Sanierung des Instruments ist noch nicht abgeschlossen, sodass es einige Tücken zu beachten gibt. Hinweise bei der Sanierung kann der neue Kantor sicherlich geben. Denn vor seinem Kirchenmusikstudium in Greifswald hat er in Schwäbisch-Gmünd im Süden Deutschlands auf eine Ausbildung zum Orgelbauer absolviert. In der Nähe seines Heimatortes Cunewalde war Müller in der ersten Hälfte dieses Jahrs bereits vertretungsweise als Kantor in Herrnhut tätig.