• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Neuer Kreistag nimmt Arbeit auf

Politik Sachliche Debatten für gute Entscheidungen erwünscht

Freiberg . Die Fraktionsvorsitzenden Gottfried Jubelt (Die Linke), Romy Penz (AfD), Volkmar Schreiter (FDP), Axel Buschmann (SPD), Jörg Woidniok (CDU), Kai Pönitz (Die Grünen) und Lars Naumann (Freie Wähler) des neugewählten Gremiums im Landkreis Mittelsachsen wurden wie alle 98 Kreisräte von Landrat Matthias Damm in der ersten Sitzung des Kreistages verpflichtet.

 

Die Sitzverteilung sieht wie folgt aus: Die CDU erhält 28 Sitze, die AfD 22, die Freien Wähler 16, Die Linke 11, die SPD 9, die FDP 5, das Bündnis 90/Die Grünen 5 und der RBV/Erzgebirge e.V. 2. Neu im Gremium sind 53 Mitglieder. "Mir ist stets eine offene, gern auch kritische, aber immer sachliche Debatte mit dem Ziel, gute Entscheidungen für den Landkreis zu treffen, wichtig", sagt Matthias Damm.