• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Niederbobritzsch: Neuer Verein sorgt für Corona-Testkapazitäten

Initiative Bürger richten eigenes Testzentrum ein. Neuer Verein für Bürgergesundheit gegründet

Niederbobritzsch. 

Niederbobritzsch. Seit Mittwoch können sich vor allem Einwohner der Gemeinde Bobritzsch-Hilbersdorf im Ortsteil Niederbobritzsch testen lassen und müssen dafür nicht extra nach Freiberg oder in andere Orte fahren. In der Gaststätte "Goldener Löwe" ist ein temporäres Testzentrum eingerichtet worden. Dass dies möglich war, verdankt man der Gründung des neuen Vereins für Bürgergesundheit. Mitte Oktober fand diese statt, und man zählt bereits 29 Mitglieder. 17 von ihnen haben an einem DRK-Ausbildungskurs zum Corona-Tester teilgenommen.

Herausragendes Engagement

Am vergangenen Samstag fand eine letzte Einweisung in das Computerprogramm und ein erster Testlauf statt. "Das ist ein starkes Engagement der Bürger", konstatierte René Straßberger, Bürgermeister der Gemeinde Bobritzsch-Hilbersdorf. "Für mich ist das ein Beitrag dafür, dass so vielen Menschen wie möglich die weitestgehende Teilhabe am normalen Leben ermöglicht werden kann." Man wolle damit der Spaltung der Gesellschaft in Geimpfte und Ungeimpfte etwas entgegensetzen, betont Urda König, Vorsitzende des Vereins.

Das Testzentrum hat folgendermaßen geöffnet: Immer Montag und Mittwoch von 17 bis 18 Uhr, Freitag alle zwei Wochen, beginnend am 26. November, ebenfalls von 17 bis 18 Uhr, Samstag alle zwei Wochen, beginnend am 4. Dezember, von 11 bis 12 Uhr. Ein Test pro Woche ist kostenlos, alle weiteren werden zum Selbstkostenpreis angeboten, der deutlich unter den ansonsten aufgerufenen Kosten liegt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!