Neuer Wertstoffhof in Falkenau

Eröffnung Neues Objekt wurde am Mittwoch übergeben

neuer-wertstoffhof-in-falkenau
Flöhas Oberbürgermeister Volker Holuscha (2.v.r.) freute sich über die Eröffnung des Wertstoffhofes, rechts Jens Irmer. Foto: Ulli Schubert

Falkenau. Am Mittwoch wurde im Gewerbegebiet an der B 173 in Falkenau ein Wertstoffhof der EKM Entsorgungsdienste Kreis Mittelsachsen GmbH eröffnet. Mit 2500 Quadratmetern Fläche bietet die neue Annahmestelle ausreichend Platz für eine gefahrlose Abgabe der Abfälle und zudem Potenzial für weitere Annahmecontainer. "Der Platz ist wesentlich sauberer, sicherer und übersichtlicher", bestätigt ein Mitarbeiter.

Platzmangel auf dem alten Gelände

In den Erwerb der Fläche und den Bau des videoüberwachten Wertstoffhofes wurden insgesamt knapp 500.000 Euro investiert. EKM-Geschäftsführer Jens Irmer erinnerte bei einer knappen Eröffnungszeremonie zunächst an die Zeit der Straßensammlungen.

Zum 1. Januar 2004 wurde dann in Flöha an der Kohlenstraße der erste Wertstoffhof im damaligen EKM-Entsorgungsgebiet auf "1.000 Quadratmetern Schotter" eröffnet. Weder für die Bürger noch für die Mitarbeiter war der Zustand ideal, zumal ab 2006 vier zusätzliche Container für verschiedene elektronische und elektrische Abfallarten aufgestellt werden mussten. Platzmangel erschwerte das Rangieren der PKW und die Abfallanlieferung, aber auch das Abholen der vollen Container erforderte logistisches Geschick.

Hof in Flöha schließt jetzt

Die EKM habe lange mit der Bahn um eine Vergrößerung des Geländes in Flöha verhandelt, was sich letztlich als sinnlos erwies, so Irmer. Umso mehr freue er sich, dass im Zusammenwirken mit der Stadt Flöha, Planern und Bauleuten das Projekt in Falkenau zügig umgesetzt werden konnte.

Der Wertstoffhof Falkenau ist mittwochs und freitags von 14 bis 18 Uhr und samstags von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Der Platz in Flöha ist nun geschlossen.