Neues in der Scheune

Sörnzig. 

Bis zum 15. Dezember kann in der Kunstscheune des Muldentaler Intarsienkunstvereins die Schau anlässlich des 15-jährigen Jubiläums des Vereins besucht werden. Gleichzeitig wird das trinationale Projekt "Kompetenzzuwachs durch europäischen Austausch" vorgestellt. Daran haben in 3,5 Jahren Partner aus Tschechien und Bulgarien mitgewirkt. In der Kunsttischlerei Litvinov wurde ein Projektbaum auf zehn großen Tafeln gestaltet, an dem die einzelnen Projekte chronologisch angebracht wurden. Projektleiterin der Weiterbildungsakademie Sachsen Dorita Brunsch (r.) sagt: "Es ist ein Netzwerk entstanden, welches für weitere Projekte genutzt werden sollte."