Neues Stück auf der Seebühne

Kultur Mehr Zuschauer in abgelaufener Saison in Kriebstein

Das Mittelsächsische Theater stellte vergangene Woche das neue Programm für die kommende Saison 2016 vor. Höhepunkt wird dabei die Neuinszenierung des Musicals "Hello, Dolly!" sein. Das 1964 herausgekommene Stück, das in der Tradition klassischer Operetten steht, wird am 11. Juni 17.30 Uhr auf der Kriebsteiner Seebühne Premiere feiern, teilte Christoph Nieder vom Mittelsächsischen Theater mit. Im Mittelpunkt der Handlung des Stückes agiert eine rührige Heiratsvermittlerin. Kein Wunder also, dass es am Ende gleich vier glückliche Paare gibt - die beste Partie angelt sich dabei selbstverständlich Dolly. Die Titelrolle wird von Susanne Engelhardt verkörpert, die in den letzten Jahren von "Evita" und der Wirtin im "Weißen Rössl" bis zur Christel von der Post in den verschiedensten Rollen das Publikum in Kriebstein begeisterte. Die Inszenierung soll der Regisseur und Choreograf Ivan Alboresi, der am Mittelsächsischen Theater bereits mit Andrew Lloyd Webbers "Sunset Boulevard" erfolgreich ist, übernehmen. "Wir freuen uns auf eine hoffentlich ebenso erfolgreiche Saison wie dieses Jahr und hoffen, dass viele Besucher zu den 18 Vorstellungen kommen werden", kommentierte Nieder. Durch die Konzentration auf eine große Neuinszenierung des heiteren Musiktheaters habe sich die Besucherzahl in den letzten Jahren von etwa 8.000 auf knapp 12.000 pro Sommer erhöht, so die Veranstalter. Anders als in den Vorjahren liegt der Schwerpunkt auf einem Musical. Der Vorverkauf für "Hello, Dolly!" hat bereits begonnen. Bis zum 31.12. gilt ein Frühbucherrabatt, die Karte koste demnach 21 statt 25 Euro. "Wir wollen mit der Rabattaktion Anreize schaffen, sich ein Ticket als Weihnachtsgeschenk zu besorgen", sagte Nieder.