Neuzugänge eingetroffen

Tierpark Maras, Rotluchse und Wasserschweine bewohnen Gehege

Das Jahr geht zur Neige, die Tage sind kurz und meist trüb - aber im Tierpark ist es sehr "lebendig". Aktuell kann man gleich mehrere Neuzugänge bewundern, die in den letzten Wochen eingetroffen sind. "Aufmerksame Besucher haben bestimmt schon gesehen, dass wir jetzt drei Maras haben", erklärte Klaus Eulenberger. "Gegenüber der Anfangszeit sind sie jetzt alle gut zu sehen - ihr ehemals dicht bewachsenes Gehege ist mittlerweile regelrecht leer 'gefuttert'!" Der Vorsitzende des Fördervereins teilte zudem mit, dass das bisherige Rotluchsweibchen gegen ein anderes aus dem Tierpark im tschechischen Pilsen ausgetauscht wurde. Dies wurde veranlasst, um möglichem Nachwuchs der beiden Klein-Arizona-Bewohner gesunde Gene zu ermöglichen. "Aus dem Zoo Hannover ist inzwischen ein junges Paar Wasserschweine zu uns gekommen", so Eulenberger weiter. "In der Indianersprache heißen diese 'Herren des Grases', denn eigentlich sind es gar keine Schweine, sondern Nagetiere. Unser bisheriges Männchen ist in den Tierpark Jaderberg umgezogen, wo ein gleichaltriges Weibchen auf ihn wartet." Das neue Pärchen ist über den Winter im Flamingolandhaus untergebracht und wird dort die Besucher erfreuen. Der Park hat täglich von 9:30 bis 16 Uhr geöffnet, am 24.12. und 31.12. verkürzt.