• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Noch mehr junge Musik im alten Park

Festival Insectlounge Open-Air wird verschoben, bleibt Zeit für anderweitiges Engagement

Börnichen. 

Das "Insectlounge" Open-Air-Festival wird in diesem Jahr am ersten Augustwochenende stattfinden, und nicht wie ursprünglich geplant am ersten Wochenende im Juli. "Der sächsische Veranstaltungskalender machte unserem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung, weil am ursprünglich geplanten Termin unter anderem ein großes Festival in Lößnitz stattfindet", teilten die Veranstalter mit.

2013 traten zum "Insectlounge" Open-Air zehn Bands und ein Liedermacher auf. Das Bookingteam um Alice Ludwig, Denny Bergmann und Patrick Hohnetz will 2014 die Zahl der Musiker steigern. Vor allem regionale Nachwuchsbands sollen damit die Chance für einen Auftritt vor größerem Publikum erhalten. Damit dies möglich ist, soll am Festivalsamstag bereits in den Mittagsstunden mit Live-Musik begonnen werden. Mehrere Bands sind bereits gesetzt. So wird "Claim", eine Gruppe mit Musikern aus Oederan und Dresden, erneut spielen - wie bei jedem der bisherigen elf Festivals.

Im Vorjahr machte die Insectlounge-Crew zudem durch das Basteln überdimensionaler Insekten auf sich aufmerksam. Dies wird 2014 in leicht abgewandelter Form fortgesetzt. Diesmal werden als Bestandteil des preisgekrönten Oederaner "Ab in die Mitte"-Projekts "Kreative Dörfer" Insektenkokons gebastelt. Demnächst erfolgt der Start. Oederan gehört zu den Städten, die in der Vergangenheit nicht nur sehr häufig, sondern auch überaus erfolgreich an der City-Offensive teilnahmen. Aus den Wettbewerbsbeiträgen der Stadt des Klein-Erzgebirge sind etwa die Wasserwelten, die Familien- und Erlebniswelt oder auch Veranstaltungen wie die Welt(en)meisterschaft hervorgegangen.