• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Nun blitzt es auch am Goldenen Stern

Modell Firma ist an Einnahmen in Memmendorf beteiligt

Memmendorf. 

Memmendorf. In der vergangenen Woche wurde an der Bundesstraße 173 in Memmendorf eine neue Anlage zur Geschwindigkeitsmessung errichtet und mittlerweile dürfte auch die Eichung erfolgt sein. Gemessen wird zukünftig in Richtung Oederan. Innerhalb der Ortschaft gilt Tempo 50. Ziel sei es, so die Pressestelle im Landratsamt, vor allem im Bereich der Einmündung "Zum Goldenen Stern" die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Weitere Blitzer werden kommen

Wie bei den anderen neuen stationären Anlagen in Schlegel, Flöha und Burgstädt fallen keine Investitionskosten an. Der Landkreis Mittelsachsen nutzt ein sogenanntes Betreibermodell: Die Firma, die die Geschwindigkeitsmessanlage aufstellt, wird an den Einnahmen hinsichtlich ihrer technischen Dienstleistung beteiligt.

Aktuell ist für 2018 noch eine weitere stationäre Geschwindigkeitsmessanlage für die B 101 in Richtung Freiberg im Bereich der Autobahnabfahrt Siebenlehn vorgesehen. Wie für die Anlage in Greifendorf auf der B 169 in Richtung Döbeln erfolgen hierzu noch Ausschreibungen, die derzeit vorbereitet werden. Ein Termin, wann die Anlagen stehen, kann noch nicht genannt werden.



Prospekte