Nun noch mehr Service für Lichtenaus Einwohner

Rathaus Bürgerservice steht nach aufwendiger Umgestaltung für die Bevölkerung wieder zur Verfügung

Lichtenau. 

Lichtenau. Der neu gestaltete Bürgerservice im Rathaus der Gemeinde Lichtenau, Auerswalder Hauptstraße 2, erlebte kürzlich seine Abschlussbegehung. Zwar schon seit fast einem Jahr in Betrieb wurde der neu gestaltete Bereich, nachdem es viele positive Reaktionen auf die Neugestaltung gab, im Erdgeschoss des Lichtenauer Amtshauses nun auch öffentlich vorgestellt. "Ich war bisher nicht so recht glücklich darüber, wie der Empfangsbereich gleich nach dem Betreten des Rathauses gestaltet ist", verriet Lichtenaus Bürgermeister Andreas Graf anlässlich dieser Begehung.

Grüne und Rote Leuchten informieren

In enger Zusammenarbeit mit Innenarchitektin Katja Hartmann aus Augustusburg ist es nun gelungen, ein schlüssiges Konzept für die drei Räume des Bürgerservices sowie den Empfangs-/Aufenthaltsbereich zu finden. Außerdem wurde auch ein Archivraum neu gestaltet. Alle Zimmer wurden mit neuer Auslegware versehen und die bisher störenden LAN-Kabel verschwanden in Fußboden beziehungsweise Wand. In diese Neu- beziehungsweise Umgestaltung seien insgesamt rund 50.000 Euro investiert worden, sagte Graf. Über ein optisches Informationssystem ist jetzt per grüner beziehungsweise roter Leuchte einfach zu erkennen, ob im Zimmer gerade jemand beraten wird, oder ob frei ist.

Durchweg positive Beurteilung

Der Bürgerservice im Erdgeschoss des Lichtenauer Rathauses ist zu den normalen Öffnungszeiten des Rathauses geöffnet. Der neue Service wird durchweg positiv beurteilt. "Das ist uns weiterhin Ansporn, diesen Weg des serviceorientierten Rathauses konsequent weiter zu gehen", sagte dazu Gemeinde-Chef Andreas Graf. Im Aufenthaltsbereich wurden außerdem mehrere Bilder aus der Dorfgalerie Auerswalde aufgehangen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!