Oederan: 20-jähriger Mopedfahrer bei Verfolgungsjagd von Polizei gerammt

blaulicht Flucht vor Kontrolle nützte nichts - Zeugen gesucht

Oederan. 

Oederan. Auf dem Markt fiel Polizisten auf Streifenfahrt am gestrigen Dienstag ein vor ihnen fahrendes Moped auf, das augenscheinlich mit technischen Veränderungen manipuliert worden war. Die Beamten entschlossen sich daraufhin, das Fahrzeug einer Kontrolle zu unterziehen.

Der Mopedfahrer ignorierte jedoch die Anhaltezeichen der Polizei und flüchtete durch das Stadtgebiet von Oederan vor der Kontrolle. Im Bereich Richard-Wagner-Straße/Ehrenzug kam es dann zu einer Berührung des Mopeds mit dem nachfolgenden Funkstreifenwagen und der Mopedfahrer (20) stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 3 500 Euro.

Im Zuge der Unfallaufnahme wurden mit dem deutschen Staatsangehörigen auch ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 0,2 Promille ergab, sowie ein Drogenvortest, der positiv auf Cannabis reagierte. Für den 20-Jährigen folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Zudem besteht gegen ihn der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass an dem Moped ein 60 ccm Motor verbaut war, wodurch die Betriebserlaubnis erlosch und sich die Betriebsklasse änderte. Weiterhin wies das Moped verschlissene Reifen auf und die verbaute Lenkerstange sowie Vordergabel waren nicht abgenommen. Das Moped wurde sichergestellt.

Auf der Flucht vor der Kontrolle soll dem Moped in der Lessingstraße ein unbekannter, goldfarbener Pkw entgegengekommen sein, der augenscheinlich stark bremsen musste. Der/die Fahrzeugführer/in dieses Pkw wird gebeten, sich als Zeuge bei der Polizei zu melden. Wer hat noch das Moped auf seiner Flucht gesehen und kann Angaben zur Fahrweise machen? Wer hat den Zusammenstoß zwischen Moped und Funkstreifenwagen gesehen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.