Oederan: Autofahrer nach Diebstahl in Flöha gestellt

Blaulicht Mann scheint psychische Probleme zu haben

Oederan und Flöha, OT Falkenau. 

Eine Autofahrerin wurde gestern auf der S 237 im Oederaner Ortsteil Lößnitztal auf einen Pkw Renault aufmerksam, der mit offener Tür am Fahrbahnrand stand. Sie hielt an und ging der Sache auf den Grund. Im Auto saß ein Mann, der sich scheinbar in hilfloser Lage befand. Plötzlich fuhr der Autofahrer jedoch los. Zwei nahe des Autos stehende Kinder (11, 14) mussten zur Seite ausweichen, um eine Kollision zu vermeiden.

 

Im Zuge der Tatortbereichsfahndung nach dem Renault meldeten sich weitere Zeugen aus Falkenau. Dort hatte der Autofahrer den Renault mitten auf der Straße der Einheit abgestellt und war weggegangen. Im Weiteren hatte er dort ein fremdes Grundstück sowie Wohnhaus betreten und eine Jacke mitgenommen.

Das Fahrzeug wurde abgeschleppt, während nach dem Autofahrer weiter gefahndet wurde. In der Nacht konnten Beamte dem 55-jährigen Mann (deutsche Staatsangehörigkeit) schließlich in der Ernst-Thälmann-Straße habhaft werden. Aufgrund seines psychischen Zustands wurde er in eine Fachklinik gebracht. Ermittelt wird unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, Hausfriedensbruchs und Diebstahls.