Oederan begeht den Tag der Erneuerbaren Energien

Energietag Mehr als 100 Anlagen können am Samstag deutschlandweit besichtigt werden

oederan-begeht-den-tag-der-erneuerbaren-energien
Die Solarpyramide ist ein Symbol des Tages der Erneuerbaren Energien. Foto: Ulli Schubert/Archiv

Oederan. In diesem Jahr dreht sich am letzten Samstag im April wieder alles um die Erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und Elektromobilität. Über 100 Aktivisten in ganz Deutschland folgen am 28. April dem Oederaner Ruf für eine Ressourcen schonende, zukunftsfähige Energiewirtschaft. Die zu besichtigenden "offenen Anlagen" oder Veranstaltungen sind auf der Internetseite des Tages der Erneuerbaren Energien zu finden.

Unterwegs im Hybridbus

In Oederan - dem Geburtsort des Tages der Erneuerbaren Energien - findet die Messe Erneuerbare Energien statt. Besonderheit ist dieses Jahr eine Schau von einer breiten Palette an Elektrofahrzeugen. "So können E-Mobile vom Elektrotrabant bis zum Tesla sowie einem Elektro-Rennwagen besichtigt und zum Teil auch Probe gefahren werden", verrät Cheforganisator Eberhard Ohm.

Die Exkursion des Energietages führt mit einem Hybridbus zur Besichtigung des Drei-Brüder-Schachtes ins benachbarte Freiberg-Zug, wo die historische Wasserkraftnutzung des Bergbaus und die Umweltausstellung WassErleben besichtigt werden kann. Abgerundet wird die traditionelle Veranstaltung mit dem Naturmarkt des Landschaftspflegeverbandes und dem Frühlingsfest der Oederaner Händler. Alle Infos unter www.energietag.de.