• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Oederan: Ehre, wem diese gebührt

Ehrenamt Vereine schlagen acht Mitglieder für den Eintrag ins Goldene Buch vor

Oederan. 

Oederan. Monika Pansegrau, Rolf Frenzel und Dieter Wiebigke durften sich am Freitag vergangener Woche in das Goldene Buch der Stadt Oederan eintragen. Zum zehnten Mal wurden besonders verdiente Bürger und Bürgerinnen der Stadt und der Ortsteile für ihr außerordentliches ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Erstmals wurden bei der Festveranstaltung alle acht in diesem Jahr von Vereinen vorgeschlagenen Ehrenamtler mit einem Präsent geehrt.

Seit Kindesalter mit dem Handballsport verbunden

Den verdienten Applaus für ihr in der Regel jahrzehntelanges Wirken im Sinne des Gemeinwohls erhielten neben den bereits drei Genannten Yvonne Domschke vom Kaninchenzüchterverein Breitenau, Patricia Smolka, Hospiz- und Palliativdienst "Begleitende Hände" Oederan, der am 30. November von 17 bis 20 Uhr übrigens zu einem Weihnachtsmarkt ins Hospiz einlädt, Friedhelm Krasselt von der Sportgemeinschaft Grün-Weiß Breitenau, Marcel Kempe vom Oederaner Sportverein und Helmut Loose, der Vorsitzende der Schützengesellschaft Schönerstadt. Monika Pansegrau ist seit Kindesbeinen dem Handballsport in Oederan zunächst als aktive Spielerin und später auch als Trainerin und Mitglied im Vereinsvorstand des Handballvereins eng verbunden. "Sie hatte großen Anteil an der Gründung der 2. Frauenmannschaft, war in ihren Mannschaften stets Führungsspielerin, stand sämtlichen Kindermannschaften als Notnagel mit Rat und Tat zur Seite und brachte das Vereinsleben in Schwung", so Thomas Jähler in seiner Laudatio.

Der heute stellvertretende Vorsitzende des Handballvereins kam 2006 mit der Damenmannschaft der HSG Freiberg, die dort keine Zukunft mehr bekam, nach Oederan. "Mit der gleichen Herzlichkeit, mit der die Handballerinen aufgenommen wurden, konnte auch ich schnell Fuß in Oederan fassen", so Thomas Jähler, der viele lobende Worte für die Gemeinschaft im Handballverein fand. Dazu trägt seit vielen Jahren eben auch Monika Pansegrau etwa mit der Organisation der beliebten Pfingstausflüge bei. Großes Augenmerk legt die Grundschullehrerin zudem auf die Nachwuchsgewinnung.



Prospekte