Oederaner reist mit Wartburg-Taxi an

Historie Oldtimertreffen im Freibad Erdmannsdorf zieht Besucher an

Erdmannsdorf. 

Erdmannsdorf. Auch wenn die Badesaison 2020 Geschichte ist, erlebte das Freibad Erdmannsdorf am Tag der Deutschen Einheit noch einmal einen regelrechter Ansturm. Die Freizeiteinrichtung hatte zum Oldtimertreffen eingeladen.

Sehr viele KFZ- Besitzer hatten ihre historischen Fahrzeuge flott gemacht, um bei der Veranstaltung im Augustusburger Ortsteil dabei sein zu können. So war die ostdeutsche Fahrzeugpalette mit F 8, Trabant, Wartburg, Skoda, Tatra oder Moskwitsch stark vertreten. Marco Meusel aus Oederan reiste zum Beispiel mit einem Wartburg 353 W an, der in der Zeit von 1985 bis 1989 als Taxi benutzt wurde. "Ich habe das Fahrzeug von einemTaxi-Unternehmer aus Bad Düben erworben. Selbstverständlich befindet sich das Auto noch im Originalzustand", versicherte Meusel, der in seiner Heimatstadt einen Oldtimerdienst betreibt. Aber auch VW- Käfer oder Golf und Opel wurden gesichtet. Zudem konnten zahlreiche Zweiräder, wie MZ oder Jawa begutachtet werden. Auf dem Teilemarkt wurde so manche Rarität angeboten. Das Oldtimertreffen in Erdmannsdorfer Freibad zog sehr viele Schaulustige an, die an den Automobilen fachsimpelten oder einfach nur über die Technik staunten.

Cheforganisator Hans-Jürgen Böhm vom Veranstaltungs- und Cateringunternehmen des Freibades zog eine positive Bilanz. "Wir haben uns natürlich über die große Resonanz gefreut und blicken nun zuversichtlich auf Ostern 2021. Dann soll das nächste Oldtimertreffen bei uns stattfinden", sagte Böhm.