Ölhavarie - Feuerwehr setzt Sperren ein

Feuerwehr Bisher konnte die Ölquelle nicht gefunden werden

Foto: Bernd März

Gegen 11 Uhr ereignete sich am Donnerstag eine Ölhavarie in Großhartmannsdorf auf der Hauptstraße. Ein Anwohner merkte beißenden Ölgeruch und verständigte die Feuerwehr und Polizei. Die Kameraden aus Großhartmannsdorf sowie von der Berufsfeuerwehr Freiberg rückten mit Löschfahrzeug und Gefahrgutwagen an.

Trotz eines Heizöltanks auf einem Grundstück konnte hier kein Austritt festgestellt werden. Auch am angrenzenden Haus fand man keine Ursache. Dennoch fand man einen Ölfilm auf dem unterirdisch verlaufenden Bach. Die Kameraden setzten daher eine Ölsperre ein und kontrollierten die Gullys, da der Bach in die Talsperre mündete. 3 weitere Ölsperren wurden im weiteren Verlauf zur Absicherung gelegt.

Außerdem wurden die Fachberater von der Talsperrenverwaltung und der Abwasserbehörde hinzugezogen. Der Einsatz dauerte über eine Stunde, ca. 15 Kameraden waren vor Ort.