• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ohne Strom nichts los

Komfort fürs Bad Elektroanschluss am WC nicht vergessen

Genau wie bei der Einrichtung der Wohnräume ist im Badezimmer Individualität gefragt. Wer sein neues Bad plant, nimmt sich viel Zeit für die Auswahl der Fliesen, sucht und vergleicht Armaturen oder wünscht sich eine Dusche mit Wellness-Extras. Um die Installation hinter der Wand kümmern sich Haus- und Wohnungsbesitzer meist weniger, vor allem die Elektroinstallation wird oft stiefmütterlich behandelt. Dabei lohnt es sich, über die Platzierung von Stromanschlüssen nachzudenken. Denn viele Komfortfunktionen lassen sich ohne diese Anschlüsse nicht nutzen. Beispiel Toilette: Dusch-WCs, berührungslose Spülauslösungen, Sanitärmodule oder eine Geruchsabsaugung brauchen Strom. Deshalb sollte bei einem neuen Bad gleich der Stromanschluss an der Toilette mit eingeplant werden - egal ob man ihn sofort nutzen möchte oder erst später. Denn beim Neubau ist der Aufwand für eine zusätzliche Stromleitung gering, im Nachgang kann das Mehraufwand bedeuten.



Prospekte