Ohrwürmer im Doppelpack

Musik Ende im Stadtpark, Geffarth im Spital

ohrwuermer-im-doppelpack
Andreas Geffarth. Foto: Ulli Schubert/Archiv

Frankenberg. Es gibt so Tage, da herrscht kulturell "tote Hose", und es gibt die anderen: Wer Lust hat, kann am 13. Oktober, 19.30 Uhr im Stadtpark Frankenberg Dirk Ende hören, einen Vollblutmusiker, der seine Musik lebt. Inspiriert durch Songs von Weltklassekünstlern wie Simon & Garfunkel, Leonard Cohen, Cat Stevens und Westernhagen, schreibt er die meisten seiner Titel selbst.

Die Songs überdauerten alle Trends, weil die Melodien unverwechselbar sind. Manch einer wird sich in den Texten wiederfinden, ganz sicher aber wird man von seiner Bühnenpräsenz mitgerissen sein. Und zwei Tage später, am 15. Oktober also, tritt Andreas Geffarth, den fast schon ein musikalisches Oederaner Urgestein nennen könnte, wieder einmal im Spital Oederan auf.

Seine Musik, das sind die ruhigen Balladen der 60er und 70er Jahre bis hin zu einigen Ohrwürmern aus den 90ern Und natürlich seine eigenen Songs. Beginn ist 17 Uhr. Karten für beide Konzerte gibt es auch im Vorverkauf.