Oldtimer rollen durch die Rochlitzer Region

Historie 144 Oldtimerfahrzeuge gingen auf Tour

Region . Mehr als 140 historische Autos und Motorräder waren bei herrlichem Herbstwetter am letzten Samstag auf der 51. ADAC Oldtimer Rallye "Rund um den Rochlitzer Berg" zu sehen. "Ich war sehr aufgeregt, aber Dank unseres souveränen Organisationsteams hat alles wie am Schnürchen geklappt", freut sich Vereinschef Sven Heinig, der zum ersten Mal für die Rallye verantwortlich war.

Erstmals auch Starter aus Tschechien dabei

Alle Teilnehmer sind unbeschadet wieder ins Ziel gekommen. Das älteste Auto vom Baujahr 1924 war ein Bugatti aus Eisenach, der erstmals an der Rallye teilnahm. Das älteste Motorrad war die bekannte New Hudson Baujahr 1941. Zum ersten Mal war auch ein Starter aus Tschechien unter den Oldtimerfans, die allesamt begeistert waren von den interessierten Passanten entlang der Tour.

Fahrer von begeisterten Zuschauern begrüßt

Einige Fahrer hatten zuvor Bedenken wegen der Stadtdurchfahrten in Burgstädt, Hartmannsdorf, Limbach oder Penig, aber es lief alles reibungslos und auch dort wurde die Armada von begeisterten Zuschauern begrüßt. In den kleinen Ortschaften sowie an den Kontrollpunkten versammelten sich ebenso passionierte Oldtimerfans. Die nächste Oldtimer-Rallye, die 52., ist für den 26. September 2020 bereits fest eingeplant.