Oldtimer und Motorräder rattern um Rochlitz

Rallye Die Tour startet zum 49. Mal

oldtimer-und-motorraeder-rattern-um-rochlitz
Schauen und fachsimpeln können Fahrer und Besucher der Oldtimerrallye. Foto: Andrea Funke/Archiv

Rochlitz. Am 30. September gehen wiederum zirka 150 Oldtimer und Motorräder auf einen Rundkurs mit verschiedenen Prüfungen. Die Rochlitzer Rallye "Rund um den Rochlitzer Berg" findet zum 49. Mal statt. Dabei sah es schlecht um den Fortbestand aus, da Vereinschef Steffen Dolina seinen Posten im letzten Jahr abgab.

Und plötzlich gab es einen neuen Vereinschef

Dass jetzt Gunter Taute neuer Vereinschef ist, war eher einem Zufall geschuldet. "Viele Jahre war ich begeisterter Zuschauer und wollte 2017 erstmals aktiv mit meiner Indian 741 B Scout mitfahren. Da erfuhr ich von der Misere. Ich meldete mich spontan und sprang sozusagen ins kalte Wasser", berichtet der Kfz-Meister aus Zettlitz. "Und nun hatte ich so viel um die Ohren und bin am Samstag voll eingebunden, das ich gar nicht selber starten kann.

Tour findet von 10 bis 16 Uhr statt

Ich danke dem Organisationsteam, welches sich ja bestens mit den Begebenheiten auskennt und einen Großteil der Organisation gestemmt hat", sagt Taute, der sich seit seinem 14. Lebensjahr für Oldtimer interessiert und sie selber instand setzt. Die Tour führt vom Rochlitzer Markt (10 Uhr) über Lastau, Meuselwitz, Leisnig, Klosterbuch, Wasserschloss Podelwitz (Mittagessen) Schönbach, Königsfeld zurück nach Rochlitz (16 Uhr).