Ostern feiern mit Reineke Fuchs

Theater Programm des Mittelsächsischen Theaters hält gute Unterhaltung bereit

ostern-feiern-mit-reineke-fuchs
Ralph Sählbrandt liefert als "Der Geizige" ein wahres Feuerwerk seines Könnens ab. Foto: Jörg Metzner/Mittelsächsisches Theater

Freiberg. Das Programm des Mittelsächsischen Theaters in der aktuellen Spielzeit kann sich wahrhaft sehen lassen. Nicht nur zu Ostern, aber da ganz besonders. Und deshalb sollte man dem Ruf an den Freiberger Buttermarkt gar nicht erst versuchen, zu widerstehen, denn dann würde man wahrhaft etwas verpassen.

Geld bedeutet ihm alles

Voran den unnachahmlichen Ralph Sählbrandt in der Titelrolle von Moliéres "Der Geizige". Gleich zweimal ist der Schauspieler gemeinsam mit einem großartigen Ensemble als Harpagon zu erleben, dem sein Geld mehr bedeutet als seine Familie. Zwar, so viel sei verraten, geht alles gut aus, aber der Weg dahin ist nicht ohne Schwierigkeiten, sehr zur Freude des Publikums. Sowohl am Donnerstag, den 22. März als auch am Gründonnerstag, den 29. März steht das Stück auf dem Spielplan. Und damit ist der Reigen für die Osterspiele in Freiberg bereits eröffnet.

Klassiker erneut auf der Bühne

Am Karsamstag, den 31. März, geht es um 19.30 Uhr weiter mit der Aufführung des Goethe-Klassikers "Reineke Fuchs". Das Versepos wurde von Annett Wöhlert zum Stück umgeschrieben. Tiere aller Arten sind zu sehen, und alle klagen sie den Reineke an, weiterhin Hühner zu rauben und üble Streiche zu spielen. Kein Wunder, dass der Fuchs wenig Lust verspürt, an den Königshof des Löwen zu kommen.

Auch hier geht es nur um Geld

Die Komödie "Der Kredit" wird am Ostersonntag um 19.30 Uhr im BiB gegeben. Andreas Pannach und Andreas Kuznick brillieren in diesem aberwitzigen Spiel, bei dem die Ablehnung eines 3.000-Euro-Kredites zu mehr Verwicklungen führt, als man ahnen möchte. Am Ostermontag schließlich kann ab 17 Uhr das Musical "Anatevka" erlebt werden, wobei es mit "Wenn ich einmal reich wär?" ebenfalls ums Geld geht. Sergio Raonic Lukovic begeistert als Tevje, der Milchmann, und mit ihm stehen hervorragende Sänger auf der Bühne.