Päckchen für die gute Sache

Bedürftige Geschenke für Weihnachtsfeier

Limbach-Oberfrohna. 

Seit 2002 werden in der Vorweihnachtszeit die Bürger der Stadt gebeten, auch den Bedürftigen unter ihnen kleine Weihnachtsfreuden zuteilwerden zu lassen. "Meine Familie und ich hatten die Idee, als wir nach den Jahren in Brasilien in die Heimat zurückkehrten", erinnert sich Olaf Hentschel. Bis heute ist der Mitarbeiter des Rathauses jedes Jahr auf's Neue aktiv, um etwa 40 bis 60 bedürftigen Personen ein kleines Highlight zu bereiten: "Mittlerweile wird die gemeinsame Weihnachtsfeier von der Bürgerstiftung der Stadt, dem Büroservice Ritzmann und der Präventionsarbeit der Stadt organisiert. Noch bis Ende des Monats können bei mir im Rathaus oder im Cafè Meyer auf dem Johannisplatz Päckchen abgegeben werden." Dabei verweist Hentschel darauf, dass es sehr bedeutend ist, einen Hinweis zu vermerken: für Kind, Frau oder Mann, vielleicht sogar mit etwaiger Altersangabe. Bedanken möchte sich das Organisationsteam auch beim Verband "Palmengarten", der für das Fest am 1. Dezember seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. "Besonders strahlende Augen haben natürlich die 10 bis 20 Kinder der Betroffenen, wenn sie von uns ein liebevoll verpacktes Geschenk erhalten", so Hentschel.