Partien stellen sich Freibergern vor

Kandidaten Forum zur Landtagswahl im Festsaal

Freiberg. 

Freiberg . Am 1. September wird in Sachsen ein neuer Landtag gewählt. Nicht wenige sprechen dabei von einer entscheidenden Wahl, welche die Geschicke des Freistaates möglicherweise in neue Richtungen lenken könnte. Damit die Wähler über die Absichten und Einstellungen der Direktkandidaten in ihren Wahlkreisen bestens informiert sind, finden landauf landab zahlreiche Veranstaltungen statt, bei denen sich die jeweiligen Spitzenköpfe vorstellen.

Am spannendsten und informativsten sind dabei möglicherweise jene Momente, bei denen die meisten Kandidaten aufeinandertreffen. So auch im Wahlkreis 19, Mittelsachsen 2, in dessen Herzen Freiberg liegt. Dort wird am Mittwoch, dem 14. August, um 19 Uhr im Städtischen Festsaal am Obermarkt ein Wahlforum stattfinden, bei dem Steve Ittershagen (CDU), Jana Pinka (Die Linke), Alexander Geißler (SPD), Rolf Weigand (AfD), Markus Scholz (Bündnis 90/Die Grünen) und Benjamin Karabinski (FDP) Rede und Antwort stehen. Dazu eingeladen hat die Freie Presse gemeinsam mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.

Eigentlich hatte auch der Deutsche Gewerkschaftsbund am selben Tag eine solche Diskussionsrunde geplant, diese jedoch abgesagt. Man empfiehlt nun die Teilnahme am Wahlforum.