Party in Cunnersdorf: Feuerwehr weiht neues Domizil ein

Feier Am 25. Mai wird am Gerätehaus in Cunnersdorf gefeiert

Hainichen/OT Cunnersdorf. 

Am 25. Mai ist es soweit. Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Cunnersdorf können im Hainichener Ortsteil endlich ihr neues Feuerwehrgerätehaus einweihen. Bei der Truppe um Wehrleiter Ronald Winkler ist die Freude sehr groß.

Deutlich bessere Bedingungen

Denn durch die Investition verbessert sich für die ehrenamtlichen Helfer sehr viel. "Der Arbeits- und Gesundheitsschutz ist deutlich gestiegen. die Bedingungen für die Ausbildung sind jetzt optimal", sagt der Wehrchef. Sein Stellvertreter Rene Moos betont, dass es nun endlich mehr Platz in der Fahrzeughalle sowie getrennte Umkleideräume für Frauen und Männer gibt. "Ich freue mich, dass wir nach längerer Bauzeit das neue Gebäude übergeben können. Auch das Dorfgemeinschaftshaus befindet sich ab sofort in diesem Gebäudekomplex", sagt der Oberbürgermeister von Hainichen, Dieter Greysinger. Die Stadt gab für den Bau 1,75 Millionen Euro aus, die Förderung betrug gerade einmal 25 Prozent. "Kostensteigerungen, aber auch Verzögerungen bei der Materiallieferung bereiteten uns immer wieder viele Schwierigkeiten. Doch dies ist alles weitgehend vergessen", meint Greysinger.

Buntes Programm am 25. Mai

Die Freiwillige Feuerwehr Cunnersdorf, die im kommenden Jahr ihr 100-Jähriges Bestehen feiert, zählt aktuell insgesamt 43 Mitglieder. 22 davon gehören der aktiven Truppe an, die im laufenden Jahr 4 Einsätze absolvieren musste. Am 25. Mai lädt die Wehr ab 14 Uhr zur öffentlichen Gerätehauseinweihung an die Cunnersdorfer Straße 33 ein. "Wir haben ein abwechslungsreiches Programm organisiert. So tritt zum Beispiel 15 Uhr die Kindergartengruppe aus dem Storchennest Hainichen auf, 16 Uhr spielen die Milkauer Schalmeien. 20 Uhr ist eine Showeinlage der Feuerwehr Cunnersdorf zu sehen. Der Tag endet 22 Uhr mit einer Feuershow, blickt Winkler voraus.

 

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion