• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Penigerin stellt Pralinen zum Fest selbst her

Hobby Katja Lange probiert gern Neues bei Süßigkeiten aus

Penig/OT Arnsdorf. 

Plätzchen backen in der Weihnachtszeit ist fast normal in jeden Haushalt. So hält es auch Katja Lange, noch dazu, da sie aus beruflichen Gründen täglich in der Backstube steht. "Schon als Kind habe ich gern gebacken und mein Traumberuf, gleich nach Kindergärtnerin war Konditorin", berichtet die 49-Jährige aus dem Peniger Ortsteil. Es gab aber keine freie Lehrstelle im Kindergarten und auch die einzige Lehrstelle in der Konditorei war vergeben. Also lernte sie in einer kleinen privaten Bäckerei in Sebnitz. Seit über 30 Jahren liebt sie das Bäckerhandwerk und nach ihren Umzug nach Arnsdorf, der Liebe wegen, ist sie nun in einer Bäckerei in Rochlitz tätig, mittlerweile als Schichtleiterin in der Feinbackabteilung. Vor fünf Jahren hatte sie die Idee, ihre Lieben zum Weihnachtsfest und auch zu Ostern mit selbst gemachten Pralinen zu überraschen. Anregungen und Rezepte holte sie sich aus dem Internet und trat auch einer Facebookgruppe bei. In fertige Hohlkörper, die es in verschiedenen Formen gibt, werden leckere, selbst zubereitete Füllungen eingefüllt. Angefangen hat sie mit vier Sorten, in diesem Jahr waren es sieben und der Aufwand dementsprechend groß. Da ihre Küche nicht sehr groß ist, müssen einige Arbeitsabläufe zeitlich versetzt stattfinden. "Ich bevorzuge Füllungen mit Likören", so Katja Lange. Die Bäume erhalten Haselnuss-Likör, in den Sternen ist Dooley, in den Glocken Eierlikör und dann gibt es noch Himbeertrüffel und Karamellfüllungen. Sehr zeitaufwendig ist auch die äußere Verzierung der fertig gefüllten und abgekühlten Pralinen. Aber da hat in diesem Jahr Partner Erik Funk mitgeholfen und somit entstanden über 450 handgemachten Pralinen, die bereits in Geschenkboxen verpackt wurden. Nun will sie aber noch etwas Neues ausprobieren und die Hohlkörper selber gießen. Dafür hat sie sich bereits verschiedene Formen versorgt. "Dort fülle ich eine geheime Masse rein, dann sehen die Pralinen wie Keramik aus", freut sie sich schon auf die besonderen Kalorienbomben. afu

 BLICK ins Postfach? Abonnieren Sie unseren Newsletter!