• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Person verunglückt tödlich am Rochlitzer Berg

Rettung Jegliche Hilfe kam zu spät

Rochlitz/OT Noßwitz. 

Rochlitz/OT Noßwitz. Am Samstag wurde die Feuerwehr gegen 11.30 Uhr nach Rochlitz, Ortsteil Noßwitz, gerufen. Am Rochlitzer Berg war eine Person vom Gleisbergbruch etwa 30 Meter in die Tiefe gestürzt. Vor Ort waren die Höhenretter der Chemnitzer Berufsfeuerwehr, sowie Kameraden der Feuerwehren Rochlitz im Einsatz. Der Höhenrettungsdienst Chemnitz wurde zur Amtshilfe in den Steinbruch gerufen, um die verunglückte Person zu bergen. Trotz des schnellen Einsatzes kam jegliche Hilfe zu spät und die Person konnte nur noch tot geborgen werden. Zu den Einsatzaufgaben des Höhenrettungsdienstes Chemnitz gehört auch Amtshilfe im gesamten Bezirk Chemnitz.



Prospekte