• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

Pflege-Azubis leiten eine Station im Kreiskrankenhaus

Projekt Guter Teamgeist auf Station 9

Freiberg. 

Freiberg. Immer kurz vor Ende eines Ausbildungsjahres übernehmen junge Pflege-Azubis im Kreiskrankenhaus Freiberg die Leitung einer Station. Doch waren es in der Vergangenheit allein die Lehrjahre zwei und drei, die zum Zuge kamen, ist in diesem Jahr erstmals auch das erste Lehrjahr voll involviert. Zudem findet das Projekt diesmal etwas eher statt. "Das hängt mit den Prüfungen zusammen, wie sie in diesem Jahr fallen", erklärt Martin Schirmer, stellvertretender Pflegedirektor der Gesundheitseinrichtung.

Patienten zufrieden mit Lernenden

Die Station 9, eigentlich allein für orthopädische Krankheitsfälle vorgesehen, beherbergt aktuell noch die internistischen und kardiologischen Fälle zusätzlich. "Bis Anfang Juni war die Station ganz geschlossen und alle Mitarbeiter auf der Corona-Station eingesetzt", sagt Sarah Storch, eine der Praxisanleiterinnen, die hier ihre Weiterbildung absolviert.

Zwei Wochen lang haben die Azubis die Hoheit über die Pflege der Patienten. "Nach einer Woche gab es schon ein Zwischenfeedback", erzählt Nicolas Badora, der aus den Reihen des Nachwuchses zum Chef gewählt wurde. "Am Ende noch einmal eine Bilanz." Badora hatte schon im Vorjahr an dem Projekt teilgenommen, auf der gleichen Station. Damals waren aus den Azubi-Feedbacks einige Verbesserungsvorschläge gekommen, die die jungen Leute nun auch umsetzten. "Diese betreffen vor allem die Kommunikation untereinander", so Badora. Die Patienten, so bestätigen alle, sind sehr zufrieden mit den jungen Leuten.



Prospekte