• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Philipp Öttl: der lustige Bayer

Ziel Mindestens Top 10 am Wochenende

Er ist noch 19 Jahre jung, der im bayerischen Ainring geborne Philipp Öttl. Nun lebt der sympathische Bursche und Sohn des Grand-Prix-Piloten Peter Öttl in Bad Reichenhall und bugsiert seit 2010 in verschiedenen Klassen sein Arbeitsgerät, meistens eine 125-ccm Maschine über die Pisten der Welt. Derzeit ist 167 Zentimeter große und 52 Kilogramm leichte KTM-Pilot auf Rang 16 mit 18 Punkten in der WM-Liste zu finden. "Es muss aufwärts gehen", meinte der talentierte Fahrer, als er mit Rang 15 in Assen vor zwei Wochen noch einen WM-Punkt kassierte und blickt dabei auf den Sachsenring. Hier fuhr er schon Siege ein - nicht zuletzt als Gewinner im Red Bull Rookies Cup. Der Wunsch von Vater und Sohn ist die Leistung, die er mit einem zehnten Platz im Rennen von Barcelona erzielte. "Das muss mir auch zu meinem Heimrennen auf dem Sachsenring gelingen. Ich kenne die Atmosphäre, die Stimmung.



Prospekte