Pirouetten und fliegende Eisstöcke in Freiberg

Freizeit Eisbahn im Hof von Schloss Freudenstein

pirouetten-und-fliegende-eisstoecke-in-freiberg
Jubel, Trubel, Heiterkeit kann man auf der Eisbahn im Schlosshof von Schloss Freudenstein erleben. Foto: Eckardt Mildner

Freiberg. Mit viel Bewegung an der frischen Luft können Freiberger und Gäste der Stadt auch im neunen Jahr wieder auf der Eisbahn im Hof von Schloss Freudenstein durchstarten. Egal ob Anfänger oder Profi, Jung oder Alt, jeder der Freude an dem Wintersport auf Kufen hat, kann sich auf die große Eisfläche wagen.

Ganz nebenbei werden beim Pirouetten oder Runden drehen auch noch jede Menge Kalorien verbraucht und die Weihnachtspfunde schmelzen somit dahin. Für die kleinen Gäste, die sich noch nicht so auf dem Eis bewegen können, gibt es hilfreiche Eispandas und -pinguine, an denen man sich festhalten und das Eislaufen üben kann.

Eisstockschießen für den besonderen Gaudi

Und wem es auf den Kufen dann doch zu wackelig ist, auf den wartet im Schlosshof noch eine weitere sportliche Attraktion. Seit vielen Jahren erfreut sich das Eisstockschießen stetiger Beliebtheit in der Bergstadt. Auch in dieser Saison besteht erneut die Möglichkeit, seine Zielsicherheit mit Familie, Freunden oder Kollegen und Geschäftspartnern zu testen. Jede Gruppe, welche ein Eisstockschießen auf der Eisbahn durchführt, kann seine Punktezahl notieren lassen und nimmt mit etwas Glück am Finale der Eisstockmeisterschaft am 21. Januar teil. Auf die zielsichersten Teams warten attraktive Preise.