Plakataktion gegen häusliche Gewalt

Hilfsangebot Busse werden mit "Wege aus der Gewalt"-Plakaten behangen

plakataktion-gegen-haeusliche-gewalt
Foto: Wieland Josch

Freiberg. Die Fälle von häuslicher Gewalt, ganz gleich ob körperlicher oder psychischer, sind nach wie vor zahlreich. Die Opfer, nicht immer nur Frauen, Kinder oder Jugendliche, sondern auch zunehmend Männer, wissen oft nicht, wie sie diesem Zustand entkommen sollen. Dabei gibt es gar nicht so wenige Hilfsangebote.

In Freiberg ist es das Frauenschutzhaus, und in der Region bieten die Opferhilfe Sachsen sowie die Interventions- und Koordinierungsstelle zur Bekämpfung häuslicher Gewalt Unterstützung und Beratung an. Diese drei haben nun gemeinsam mit dem Landkreis Mittelsachsen und dem Unternehmen Regiobus Mittelsachsen eine Plakataktion gestartet (Foto). In 60 Bussen werden vier Wochen lang Plakate aushängen, auf denen "Wege aus der Gewalt" angeboten werden.