Plüschtiere und Puppen

Hobby Brigitte Günther aus Mühlau besitzt eine riesige Sammlung

Ein Hobby, das inzwischen beeindruckende Ausmaße angenommen hat, beschäftigt die 57-jährige Brigitte Günther in ihrer Freizeit: Sie sammelt Plüschtiere und Puppen. Und die Sammlung der Mühlauerin wächst noch immer. "Das kann man natürlich nur machen, wenn man genügend Platz zur Verfügung hat", so die Sammlerin. Neben ihren rund 800 Plüschtieren, davon 500 Teddys, gehören inzwischen noch rund 200 Puppen zu ihrer Sammlung. Damit aber noch nicht genug, denn auch die Puppen-Transportmittel - die Wagen - haben es Brigitte Günther angetan: 15 Kinder- und etwa 25 Puppenwagen gehören zum Bestand der Mühlauerin. Los ging ihre Leidenschaft bereits als Kind und hat sie später nicht mehr losgelassen.

"Wie mir meine Eltern erzählt haben, erhielt ich im Alter von zwei Jahren meinen ersten Teddy. Der gehört ebenfalls zu meiner Sammlung", berichtet sie weiter. "Glücklicherweise haben meine Mutter und mein Vater keine meiner Plüschtiere und Puppen weggeworfen", so die Sammlerin weiter. Auch heute sammelt sie immer noch weiter: "Ich bekomme über eine Sammlergemeinschaft in unregelmäßigen Abständen die neuen Angebote. Wenn mir dann etwas ganz besonders gefällt, bestelle ich es". Selbst wertvolle Käthe-Kruse-Puppen fehlen in ihrer Sammlung nicht. Ihre Leidenschaft hat inzwischen auch ihre Tochter gepackt. Sie sammelt allerdings Diddl-Mäuse. Brigitte Günther präsentiert auch ab und zu einiges aus ihrer Sammlung in der Öffentlichkeit. So beispielsweise dieses Jahr im Januar in Annaberg. Dort nahm sie an der Januarschau im Kulturzentrum Erzhammer teil. Auch in der Region ist die sehenswerte Sammlung der Brigitte Günther zu sehen: Beispielsweise bei der Hobby-Messe in Mühlau.