• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Politik vor Ort unterstützen

Aufruf Für die kommenden Wahlen werden Helfer gesucht

Am 25. Mai werden die Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland sowie die Mitglieder des Kreistages, des Stadtrates und der Ortschaftsräte gewählt. Die Wahl des Sächsischen Landtages findet am 31. August statt. Für diese Wahlen sucht die Stadt Limbach-Oberfrohna engagierte und zuverlässige Wahlhelfer, denn nur mit einer ausreichenden Zahl von ehrenamtlichen Helfern sind die Wahlen ordnungsgemäß durchzuführen. "Insgesamt werden 216 Wahlhelfer in der Stadt benötigt. Man muss das 18. Lebensjahr vollendet haben, nach oben gibt es keine Alterseinschränkung", informierte Iris Hielscher, Limbachs Pressesprecherin.

Die Wahlräume sind am Wahltag von 8 bis 18 Uhr für die Stimmabgabe geöffnet. Um 7 Uhr treffen sich die Mitglieder des Vorstandes im Wahlraum. Sie erhalten eine Einweisung in ihre Aufgaben, danach werden Einsatz- und Pausenzeiten festgelegt, so dass sich ein Einsatz im Allgemeinen nicht über den ganzen Tag erstreckt. Gegen 17.30 Uhr trifft sich der gesamte Wahlvorstand, um nach Ablauf der Zeit das Wahlergebnis zu ermitteln. Nachdem dieses feststeht, ist der Einsatz der Wahlhelfer beendet.

Besondere Kenntnisse werden für die Tätigkeit nicht vorausgesetzt. Die Wahlvorsteher, deren Stellvertreter sowie die Schriftführer sollen vorab geschult werden. Wer sich für die Tätigkeit eines Wahlhelfers interessiert, kann sich an die Stadtverwaltung Limbach-Oberfrohna per Post an Fachbereich Zentrale Dienste/Schulen/Prävention, Rathausplatz 1 in 09212 Limbach-Oberfrohna oder per Telefon unter 03722/78210 oder 78242 wenden.