Polizisten retten Hund von der A4

Polizei Hunderettung erforderte fünf Minuten Vollsperrung

polizisten-retten-hund-von-der-a4
Foto: Harry Haertel/Haertelpress

Mittweida. Am Montagnachmittag retteten Polizisten einen Hund von der A4. Nach Angaben der Polizeidirektion Chemnitz hatten Autofahrer das verirrte Tier am Fahrbahnrand gesichtet und alarmierten daraufhin die Polizei. Der Hund saß auf Höhe des Rastplatzes "Rossauer Wald" in Fahrtrichtung Chemnitz.

Die Beamte des Autobahnpolizeireviers Chemnitz reagierten schnell und sperrten die Autobahn für fünf Minuten beidseitig, um das Tier zu retten. Der Vierbeiner konnte erfolgreich eingefangen werden. Um 13:15 Uhr wurde die A4 wieder frei gegeben.