Post für Himmelpfort

Tuttendorf. 

Nun aber schnell, wird sich die kleine Pia denken, denn ihr Brief mit allen Wünschen an den Weihnachtsmann muss ja noch rechtzeitig mit der Post nach Himmelpfort, wo er dann von fleißigen Wichteln in Empfang genommen, bearbeitet und weitergeleitet wird. Am vergangenen Wochenende hatten die Kinder der Kindertagesstätte in Tuttendorf die Gelegenheit, ihre Wunschzettel in ein Kuvert zu stecken, selber abzustempeln und in den Briefkasten zu werfen. Die Postgehilfinnen Dagmar Gürke (r.) und Britt Marx versprachen schnellste Beförderung. "Einmal im Jahr machen wir ein Fest in der Einrichtung", erzählt Kita-Leiterin Cornelia Skovgaard-Sörensen. "In diesem Jahr ist es eines zu Weihnachten geworden." Eltern und Erzieher stellten dabei gemeinsam viel auf die Beine. Sogar ein Krippenspiel wurde aufgeführt. Sogar der Weihnachtsmann schaute vorbei, ob alle Kinder ihre Wünsche hübsch aufgeschrieben und abgeschickt haben.