• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

"Präzi": Freiberger Traditionsunternehmen hat 250 Jahre alte Wurzeln

Jubiläum FPM Holding GmbH blickt auf eine lange Geschichte zurück

Freiberg. 

Freiberg. Vor 250 Jahren legte der Kurfürst Friedrich August von Sachsen mit der Berufung des Gottlieb Friedrich Schubert zum Bergmechanikus die Basis für die heutige feinmechanische Fertigung in der FPM Holding GmbH, in Freiberg besser bekannt als Freiberger Präzisionsmechanik oder auch in der Kurzform Präzi. Nach einer wechselvollen Geschichte arbeiten heute in der FPM Holding GmbH 48 Mitarbeiter, die in einer hochmodernen Fertigung Vermessungsgeräte, Einzelteile und Baugruppen in die ganze Welt liefern. Feinmechanik, hoher Kompliziertheitsgrad, ausgefeilte Technologien, kleine und mittlere Stückzahlen in einbaufertigem Zustand umschreibt das Lohnarbeitsspektrum des Unternehmens ziemlich genau.

Freiberger Produkte werden auf der ganzen Welt nachgefragt

Freiberger Sextanten, Lote, Nivelliere, Schlauchwaagen und Geologenkompasse werden von Fachleuten in der ganzen Welt geschätzt und tragen den Namen Freiberg in viele Länder. Genauso werden die technologischen Fertigkeiten des Unternehmens in der Fertigung von feinmechanisch-, optisch-, elektronischen Baugruppen und Einzelteilen von vielen Firmen in Europa sehr gern für eigenen Endprodukte in Anspruch genommen. Zur Sicherung der fachlichen Fähigkeiten und zur Bewahrung der über viele Jahre angesammelten Erfahrungen bildet das Unternehmen Industriemechaniker in den Spezialisierungsrichtungen CNC-Fertiger und Feinmechaniker aus. Ziel ist dabei immer, den Azubi auch in den Mitarbeiterstamm zu übernehmen. Eigenschaften wie Leidenschaft, Fleiß, Lernwilligkeit, das Sammeln von Erfahrungen und Teamfähigkeit werden dabei von Generation zu Generation weitervermittelt und sind Basis für den Fortbestand des Unternehmens.

Ausstellung zum Jubiläum und Tag der offenen Tür

Intensiv widmet sich das Unternehmen auch auf die Weiterbildung der Stammbelegschaft, um die erreichte Marktposition auch in Zukunft abzusichern und weiter ausbauen zu können. Im Zuge des 250-jährigen Jubiläums ist mit dem Stadt- und Bergbaumuseum und der Terra Mineralia eine Ausstellung vorbereitet, die am 6. Oktober eröffnet wird und ab dem 7. Oktober für die Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Am 6. November ist in den Räumen der FPM Holding GmbH zwischen 10 Uhr und 16 Uhr ein Tag der offenen Tür geplant, wo auch für Kinder und Jugendliche interessante Dinge vorgeführt werden, um vielleicht den einen oder anderen für einen technischen Beruf oder ein technisches Studium zu begeistern.