Preßnitztalbahn lädt zum Fahr-Marathon

Aktion Mit der Museumsbahn auf Jubiläumstour

pressnitztalbahn-laedt-zum-fahr-marathon
Zug- und Wagengarnituren aus verschiedenen Zeitepochen laden zur Fahrt in die Vergangenheit ein.Foto. Ilka Ruck

Preßnitztal. Bei der Preßnitztalbahn geht es nun schon das ganze Jubiläumsjahr rund. Nun haben die Vereinsmitglieder der Interessengemeinschaft (IG) Preßnitztalbahn ein nächstes absolutes Highlight vor Augen, einen Fahr-Marathon vom 29. September bis 3. Oktober. Diese "5 Dampffahrtage am Stück" gab es selbst bei den bisherigen Großveranstaltungen zu Ostern und an den Pfingstfahrtagen nicht.

Vier Zeitepochen abgedeckt

Dazu informiert Mechthild Reuter von der IG: "Am kommenden Freitag lädt die Museumsbahn zum alljährlich stattfindenden und anmeldepflichtigen "Güterzugtag für Fotofreunde" ein. Von Samstag bis Dienstag (30. September bis 3. Oktober) verkehren vier Lokomotiven der legendären sächsischen Gattung IV K mit vier verschiedenen Zug- und Wagengarnituren aus vier Zeitepochen des Dampflokeinsatzes in den vergangenen 125 Jahren."

Damit präsentiert die IG Preßnitztalbahn auf der Museumseisenbahn Steinbach-Jöhstadt im Rahmen der Thementage "125 Jahre sächsische IV K" vier Epochen des Einsatzes der IV K auf der Preßnitztalbahn. Der Fahrgast kann sich zurückversetzen in die Vergangenheit und zugleich in der Gegenwart die Entwicklung von Dampflokomotiven der sächsischen Gattung IV K in den letzten 125 Jahren erleben.

Wie in alten Zeiten

Angesagt sind lebendige Bilder und liebevoll restaurierte Wagen aus den Zeiten der I. Epoche um die Jahrhundertwende mit einer historischen zweiachsigen sächsischen Zuggarnitur und einer IV K in den Farben schwarz/grün/braun zur Länderbahnzeit.

Die II. Epoche bietet DR der 60er Jahre mit Lokschildern aus Spitzziffern und holzbeplankten Wagen. In der III. Epoche erlebt man DR der 70/80er Jahre mit EDV-Lokschilder und stilechtem Preßnitztalbahn - Zug und die IV. Epoche zeigt DR/DB Anfang der 90er Jahre mit Lokschildern "099" und Reko - Wagen. Infos gibt es unter 037343808037 oder per E-Mail.