Probleme mit der Motivation? - Es geht auch anders

Soziales Müllerhof startet Projekt "Steh-Auf-Geschichten"

probleme-mit-der-motivation-es-geht-auch-anders
Arbeitsberatung der Leitung des Projektes "Umbrüche" (von links): Julita Decke, Elisabeth Schwerin, Karl-Heinz Nebel, Jens Ossada und Dr. Sylvia Eggert. Foto: Cathleen Diedrich

Mittweida. Eine neue, kreisweite Aktion des Vereines Müllerhof nimmt in diesen Tagen immer mehr Gestalt an: die sogenannten Steh-Auf-Geschichten des Projektes "Umbrüche". "Dabei geht es in erster Linie darum, persönliche Geschichten über Steh-Auf-Momente in Mittelsachsen zu erfragen, zu sammeln und mit anderen zu teilen", erläuterte Künstler Jens Ossada aus der Umbrüche-Projektleitung.

"Durch dieses Rückbesinnen bestärken die Geschichten-Erzähler auch andere zum Vorwärtsgehen", ergänzt er zum Anliegen der Steh-Auf-Geschichten. Solche Steh-Auf-Momente können unter anderem im Job, in der Familie, im Freundeskreis, auf sportlichem Gebiet oder in der Gesundheit auftreten, beispielsweise nach einem schweren Unfall oder ähnlichem.

Programmpunkte

Geplant sind neben dem Schreibaufruf auch Geschichten-Picknicks, Lesungen, Gesprächskreise, Theater-Performances, Kunst-Installationen, Workshops, Ausstellungen und weiteres. Um an die Geschichten zu kommen werden bereits seit Anfang April bunte "Steh-Auf-Geschichten-Briefkästen" in verschiedenen Einrichtungen, Institutionen und Geschäften aufgestellt.

Die eingesendeten Beiträge werden dabei - je nach den Vorgaben der Einreicher anonym oder namentlich benannt - publiziert. Bis zum 21. Juni besteht die Möglichkeit, die Geschichten einzuwerfen. Auch zu Interviews kommen die Macher des Projektes gern vorbei. Diese Steh-Auf-Geschichten münden dann in einer Ausstellung, Lesungen, der Internetseite und einer Abschlussdokumentation.

Auftaktveranstaltung

Anlässlich der Auftaktveranstaltung des Projektes "Umbrüche" - insbesondere der Steh-Auf-Geschichten - wird am 12. April, um 19 Uhr im Müllerhof Mittweida, Auensteig 37, das Anliegen und der Inhalt geladenen Gästen vorgestellt. Kleine Kultur-Beiträge, wie Theater-Performance und Lesungen zeigen auf unterhaltsame Art erste Visionen des Vorhabens.

Das Projekt Umbrüche des Vereines Müllerhof wird unter anderem gefördert durch die Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz zur Förderung der Chancengleichheit und Bekämpfung geschlechtsbezogener Gewalt. Weitere Informationen auch im Internet unter www.stehaufgeschichten.de.