• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Prominenz in der Region auf Pilger-Tour 

Tourismus Auf dem Lutherweg unterwegs

Colditz/Region. 

Colditz/Region. Um die erfolgreiche Zusammenarbeit von Kirche und Tourismus weiter zu festigen begab sich kürzlich viel Prominenz auf eine Wanderung entlang des Lutherweges im Sächsischen Burgen- und Heideland. Henry Graichen, der Vorsitzende des Tourismusverbandes "Sächsisches Burgen- und Heideland" (TV SBuHL) und Landrat des Landkreises Leipzig, Dr. Carsten Rentzing, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, waren ebenso mit dabei wie Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler, der Schirmherr des sächsischen Lutherweges, sowie rund 50 Gäste.

Idyllischer Spaziergang und anregende Diskussionen

An vier Stationen zwischen Colditz und Schönbach spürten sie verschiedenen Aspekten der Reformationsgeschichte nach und nutzten den entschleunigenden Gang durch die Natur zum Austausch aktueller Informationen und zu interessanten Gesprächen. Der Auftakt der Veranstaltung war in der malerischen Altstadt von Colditz. Anschließend besuchten die Wanderfreunde das international bekannte Schloss Colditz. Bei einer kleinen Rast im idyllischen Colditzer Forst informierte Dr. Rößler dann über die seit Mai 2018 bestehende Kooperation zwischen dem Staatsbetrieb Sachsenforst und dem Landestourismusverband Sachsen.

Effektiv für Touristen ausgelegt

Diese wegweisende Vereinbarung beinhaltet unter anderem den Aufbau einer Informationskette über Wegestörungen oder -sperrungen im Staatswald. So kann Sachsenforst effektiv über die regionalen Tourismusverantwortlichen die Waldbesucher und Touristen rechtzeitig informieren und Alternativen aufzeigen. Den stimmungsvollen Ausklang des Tages bildete eine Gesprächsrunde im geschichtsträchtigen Bürgerzentrum "Sächsische Krone" in Schönbach.



Prospekte