Prost auf 25 Jahre Städtische Wohnungsgesellschaft Freiberg

Fest Bereits 1711 gab es kommunales Wohnen in der Freiberg

prost-auf-25-jahre-staedtische-wohnungsgesellschaft-freiberg
Na denn Prost: SWG-Vorstand Tom-Hendrik Runge (r.) stößt mit Oberbürgermeister Sven Krüger auf das Jubiläum der Wohnungsgesellschaft an. Foto: Wieland Josch

Freiberg. Schon im Jahr 1711, so erzählt es Tom-Hendrik Runge, Vorstand der Städtischen Wohnungsgesellschaft Freiberg, habe man in Freiberg nachweislich kommunales Wohnen praktiziert.

Wohnungsunternehmen mit langer Tradition

Damals zog der Orgelbauer Gottfried Silbermann in das Haus am Schlossplatz ein, welches der Stadt gehörte. Doch gefeiert wurden an den beiden Tagen des vergangenen Wochenendes im Hof von Schloss Freudenstein die letzten 25 Jahre, in denen das Wohnungsunternehmen seinen Namen trägt. Gewürdigt wurde dabei auch die Zeit davor, denn immerhin stammt ein Großteil der rund 5.500 Wohnungen, die heute zum Bestand der SWG gehören, aus den Bauprogrammen, die bereits in den 1950er Jahren begannen.

Gemeinsam mit vielen Mietern jeden Alters wurde ein tolles Familienfest daraus - mit Musik und zahlreichen Angeboten, die die Vereine der Stadt unterbreiteten. Zusammen mit Oberbürgermeister Sven Krüger, der als Gratulant gerne gekommen war, hob Runge die vertrauensvolle Beziehung zur Stadt hervor, die ein Erfolgsgarant war und auch künftig bleibt.