• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Quellgrund wird bald erneuert

Projekte Maßnahmen gegen Schäden

Glauchau. 

Die Stadtverwaltung hat für 58 Projekte zur Beseitigung von Hochwasserschäden in Glauchau und in den Ortsteilen einen Fördermittelantrag eingereicht. Bisher sind 21 Fördermittelbescheide im Bauamt eingegangen. Die restlichen 37 Anträge befinden sich beim Landratsamt des Landkreises Zwickau und den beiden Fördermittelgebern (Landesamt für Straßenbau und Verkehr sowie Sächsische Aufbaubank) in der Prüfung. "Insbesondere im Hinblick auf den Gewässer- und Umweltschutz liegen Nachfragen und Nachforderungen vom Landratsamt vor, die zu klären sind, bevor der Antrag vom Fördermittelgeber beschieden werden kann", teilt Rathaussprecherin Bettina Seidel mit.

Bisher sind zwei Projekte in Glauchau abgeschlossen. Dabei handelt es sich um die Beseitigung der Schäden in der Kindertagesstätte in Niederlungwitz und die Erneuerung der Laufbahn auf dem Eichamt. In Bau befinden sich die Arbeiten für den Ersatzneubau der Brücken an der Scheermühlenstraße und der Fußgängerbrücke über den Lungwitzbach. Zudem wird an den Hochwasserrisikomanagementplänen gearbeitet. In Kürze sollen auch die Arbeiten für die Instandsetzung des Quellgrundes beginnen. Die Realisierung erfolgt im Oktober.



Prospekte