• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Räuber erobern die Seebühne

Theater Einmalig: Ronja Räubertochter an der Talsperre Kriebstein

Kriebstein. 

Kriebstein. Am Sonntag ziehen die Räuber aus den Wäldern rund um die Greifensteine an die Talsperre Kriebstein und erobern die Seebühne. Raus aus den heißen Bergen, ran ans Wasser. Denn das musikalische Theaterstück "Ronja Räubertochter" des Eduard-von-Winterstein-Theaters aus Annaberg-Buchholz wird am 12. August einmalig auf der Seebühne Kriebstein aufgeführt. Das weltberühmte Kinderbuch von Astrid Lindgren kennen wohl viele Kinder, auch solche, die längst groß geworden sind. Ronja ist eine richtige Räubertochter und der ganze Stolz ihres Vaters, des Räuberhauptmanns Mattis. Zwar ist es nicht einfach, sich auf der Mattisburg unter all den rauen Räubergesellen zu behaupten. Aber Ronja weiß sich Respekt zu verschaffen, denn sie ist mutig und unerschrocken. Deshalb lässt sie sich auch nicht davon abbringen, mit Birk, dem Sohn von Mattis' Erzfeind Borka befreundet zu sein. Der Räuberhauptmann Borka lebt mit seiner Bande im anderen Teil der Burg, die durch den Höllenschlund geteilt ist.

Talsperre Kriebstein als perfekter Aufführungsort

Den Mattiswald und die beiden Burgen kann man sich wunderbar auch an die Seebühne Kriebstein denken. Premiere hatte die Inszenierung von Regisseur Urs Alexander Schleiff im Juli 2017 bei den Greifenstein-Festspielen. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Peggy Einfeldt und Markus Teichler, die Ausstattung hat Peter Gross übernommen. Die Choreographien stammen von Kirsten Hocke. Einen Kindertraum hat sich Isa Etienne Flaccus mit der Rolle der Ronja erfüllen können. Sebastian Schlicht ist Ronjas Räuberfreund Birk. In weiteren Rollen sind Marie-Louise von Gottberg, Gisa Kümmerling, Philipp Adam, Olaf Kaden, Dennis Pfuhl, Udo Prucha, Marvin Thiede und weitere zu erleben.

Hinweise zur Veranstaltung

Die Organisatoren vom Mittelsächsischen Kultursommer weisen daraufhin, dass Besucher für ausreichend Sonnenschutz sorgen sollten, da es auf den Sitzplätzen bei wolkenlosem Wetter keinen Schatten gibt. Karten für die Aufführung am 12. August (Einlass 15 Uhr, Beginn 16 Uhr) gibt es beim Miskus in Hainichen, in allen Freie-Presse-Shops, beim Zweckverband Kriebsteintalsperre und bei der Rochlitzer Touristinformation.



Prospekte