• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Radiomoderator kommt zum Stadtfest

Volksfest Drei Tage volles Programm auf zwei Bühnen in Waldheim

Waldheim. 

Waldheim. Das erste Augustwochenende naht und die Stadt Waldheim rüstet sich auf drei erlebnisreiche Tage, denn traditionell wird von Freitag bis Sonntag das Stadtfest gefeiert. In diesem Jahr jährt es sich zum 28. Mal.

Kulturelle Programme für Groß und Klein

Die Stadtverwaltung hat diese Mammutaufgabe Nino Richter übertragen. "Ich war schon im letzten Jahr in die Organisation teilweise involviert und habe diesmal den Hut für das ganze Stadtfest auf", berichtet der Hauptorganisator, der auch Berufsmusiker ist. Der Anspruch an das Traditionsfest ist hoch, denn es gilt an drei Tagen auf zwei Festplätzen kulturelle Programme für Groß und Klein und jeden Geschmack anzubieten.

Das Fest erstreckt sich vom Obermarkt mit Bühne über die Lessinginsel bis hin zum Festplatz Oberwerder. "Hinter den Kulissen wurde ein neues Sicherheitskonzept erarbeitet und kommt zur Anwendung, davon spüren aber die Besucher kaum etwas. Auch in Sachen Organisation wurden Veränderungen getroffen. So weisen nunmehr vier große Tafeln das Festgebiet aus und wichtige Standorte wie die Rettungswege und das DRK Zelt sind markiert", erklärt Nino Richter.

Über 1500 Shows in 16 Ländern

Kulturell hat das Stadtfest auch in diesem Jahr wieder einiges zu bieten. Am Freitag steht der bekannte Radio-Moderator Thomas Böttcher auf dem Festplatz Oberwerder und wird als DJ durch die Warm-up Party das Publikum auf das Highlight des Abends vorbereiten. Ab 20.30 Uhr gehört die Bühne dann einer Coverband, die seit ihrer Gründung 1991 weit über 1500 Shows in 16 verschiedenen Ländern veranstaltete. Es ist die Queen-Tribute Band MerQury.

Die Musiker sind Absolventen der Dresdner Musikhochschule und haben einen kanadischen Frontman. Die Bandmitglieder waren zudem Hauptakteure in dem Erfolgsmusical "We are the champions". Die fünf Vollblutmusiker überzeugen selbst eingeschworene Queenfans und bieten den Besuchern ein außergewöhnliches Konzerterlebnis. Als Frontmann überzeugt der aus Montreal stammende Johnny Zatylny nicht nur optisch in der Rolle von "Freddie Mercury". Vor allem stimmlich brilliert der Sänger in schwierigen Passagen weltbekannter Queensongs.



Prospekte