Raumfahrt-Ausstellung eröffnet

Schau "40 Jahre Deutsche im All" in Mittweidaer Sparkasse

raumfahrt-ausstellung-eroeffnet
Ex-Kosmonaut Eberhard Köllner (rechts) war in Mittweida prominenter Gast in der Raumfahrtausstellung von Tasillo Römisch (Mitte vorn). Foto: Uwe Schönberner

Mittweida. Eine nicht ganz alltägliche Ausstellung ist seit Mittwoch in der Großen Kreis- und Hochschulstadt Mittweida zu sehen: Raumfahrt-Experte Tasillo Römisch, der in Mittweida einen privaten Spaceservice betreibt und sich seit etwa 50 Jahren mit der internationalen Raumfahrt befasst, präsentiert im Foyer der Sparkasse Mittelsachsen, Filiale Mittweida, Neustadt 2, eine Sonderschau unter dem Titel "40 Jahre Deutsche im All".

Ausstellung kommt danach nach Chemnitz und Dresden

Anlass dafür ist die 40. Wiederkehr des Ereignisses, dass sich mit Sigmund Jähn 1978 ein Sachse im Weltall befand. "Die Ausstellung endet am 12. April in Mittweida, geht dann weiter nach Chemnitz und Dresden und wird ab Ende August in Berlin zu sehen sein", sagte Römisch, wie es mit dieser einzigartigen Wanderausstellung weiter geht.

Zur Ausstellungseröffnung war sogar ein Jähn-Double persönlich anwesend: Eberhard Köllner, der interessante Geschichten aus der Zeit der Ausbildung im "Sternenstädtchen" bei Moskau auf Lager hatte. Zu sehen sind in der Ausstellung zahlreiche Dinge, die im All waren, wie beispielsweise ein original russischer Sokol-Raumanzug, Flaggen aus der DDR und der BRD sowie "Schmuggelware", wie ein Wimpel des FC Carl Zeiss Jena.