• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Reihenhausbrand in Penig

blaulicht Derzeit ist von einer fahrlässigen Brandentstehung auszugehen

Penig. 

Penig. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst wurden am Mittwochabend in die Schloßstraße gerufen. Dort war es in einem Reihenhaus zum Brand gekommen. Die Feuerwehr löschte das Feuer zügig, sodass ein Übergreifen der Flammen auf das gesamte Haus verhindert werden konnte. Drei Personen (m/2, w/19, m/23), die sich zur Brandzeit in den Räumen aufgehalten und selbstständig in Sicherheit gebracht hatten, kamen wegen Verdachts auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus. Die Haushälfte ist derzeit nicht bewohnbar. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden in Höhe von einigen zehntausend Euro. Spezialisten der Chemnitzer Kriminalpolizei untersuchten bereits den Brandort. Im Ergebnis ist derzeit von einer fahrlässigen Brandentstehung auszugehen.



Prospekte